Werkstattwagen – vielgestaltige Helfer nicht nur für den Transport

12.10.2018 16:04

Werkstattwagen

Die klassischen Werkstattwagen können als mobile Werk- und Arbeitsplätze genutzt werden oder als Ablagefläche dienen. Um sie in der komplexen Welt der Transportgeräte zu verorten, kann man sie als Tischwagen mit verschiedenen An- und Einbauten verstehen. Dabei handelt es sich in der Regel um Schubladen oder Schrankfächer, die sichere Verstau- und Transportmöglichkeiten für Werkzeug, Material und andere Kleinteile bieten. Sie verfügen meist über einen Schiebebügel für den bequemen Transport. Bei einigen Modellen begrenzen überstehende Leisten die Arbeitsfläche auf der Tischplatte an drei Seiten. Dadurch, sowie durch die Ausrichtung der Schranktüren und Schubladen, gibt es bei Werkstattwagen eine klar definierte Vorder- und Rückseite.

Werkstückwagen

Dabei ist jedoch nur von klassischen Werkstattwagen die Rede. Darüber hinaus gibt es in der Kategorie Werkstattwagen viele Transportwagen für sehr spezielle Anwendungsfälle, wie z.B. Trockenwagen für Schuhe oder Bilder, Werkstückwagen zur individuellen Gestaltung mit Werkstückhaltern, Leisten und Trägern, oder auch verschiedene Materialständer. Schuh- und Stiefeltrockenwagen können in Schustereien, Wäschereien, Sportvereinen oder auch Kindertagesstätten zum Einsatz kommen. Bildertrockenwagen in Künstlerwerkstätten, Ateliers, Archiven und Museen. Sie sind auch mit integriertem Zeichenpult erhältlich. Der flexible Hordenwagen ist einem Tragarmwagen verwandt, bietet jedoch im Vergleich zu diesem längere und enger zusammenstehende Tragarme, sodass neben Langgut auch flächiges Transportgut wie z.B. Bleche aufgenommen werden kann. Flexibel ist der Hordenwagen deshalb, weil die einzelnen Tragarme sich unabhängig voneinander entfernen lassen und so ganz unterschiedliche bemessenes Transportgut gleichzeitig auf dem Wagen Platz finden kann.

Hordenwagen

Die klassischen Werkstattwagen helfen Ihnen den Werkstattalltag besser zu organisieren. Wenn der Handwerker häufig innerbetrieblich den Arbeitsort wechselt und dabei viel Werkzeug mitführen muss, kann ein Werkstattwagen das kräftezehrende Schleppen einer Werkzeugkiste ersetzen. Der Wagen wird in der Regel auch eine größere Kapazität bieten, eine übersichtlichere Organisation erlauben und hat zudem einen Werktisch gleich integriert. Werkzeugwagen dienen im Unterschied zu Werkstattwagen allein dem Transport und ähneln in der Folge eher einem Handwagen als einem Tischwagen. Allgemein macht der Einsatz von mobilen Werkstattwagen die Werksattausrüstung flexibler, so dass sich in größeren Hallen flexibel auf verschiedene Werkstücke und Arbeiten eingestellt werden kann. Mit verschließbaren Schränken und Schubladen kann unbefugter Zugriff auf enthaltene Werkzeuge, Materialien oder Dokumente verhindert werden.

Werkstattwagen, Werkzeugwagen, verschiedene Trockenwagen und Hordenwagen finden sie bei Transportwagen.net in der Kategorie Werkstattwagen.

*alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. frei Haus in Deutschland